Wenn die Sau raus muss, dann muss sie eben raus! Bei Pommes oder Pizza stehen nicht einfach nur ein paar Typen auf der Bühne und spielen schnelle 3 Akkorde Songs. Nein! Hier hat Punkrock noch was mit Energie und Kontrollverlust zu tun. Auf der Bühne ist immer schwer was los und das springt auch leicht auf das Publikum über, was dann schon mal zu sehr kuriosen Konzertabläufen führen kann.

Musikalisch sehen sich die Jungs irgendwo zwischen 70er Jahre Brit Punk, 80er Jahre Deutschpunk und 90er Jahre US Skatepunk. Natürlich darf auch der eine oder andere Offbeat nicht fehlen. Gesungen wird hauptsächlich auf Deutsch und zwar über den alltäglichen Wahnsinn bis hin zu gesellschaftskritischen oder politischen Themen.

Auf den Konzerten ist jeder gerne gesehen. Nur Nazis, Naziversteher sowie generell intolerante Leute können sich gleich verpissen!

Also kommt vorbei, holt euch ein Bier (oder was auch immer) und habt Spaß dabei, wenn es wieder heißt: Hallo, wir sind Pommes oder Pizza - P.o.P. - Punkrock aus Berlin!

Den Supprt übernimmt der Punk Liedermacher Gabriel Burnout, den die Jungs gleich aus Berlin mitbringen.

Eine kleine Kostprobe gibt es für die Ungeduldigen hier: https://soundcloud.com/pommes-oder-pizza.